Lage und Umgebung

Lage und Umgebung

Unsere Suite liegt in der Ortsmitte von De Koog, dem Badeort der Watteninsel Texel. Der Strand (nur 500 m entfernt), Wald, Dünen und die gemütliche Ortsmitte von de Koog befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Schelpensuite ist also der ideale Ausgangspunkt um Texel zu entdecken.

Erreichbarkeit

Mit dem Auto:

Wenn Sie die Fähre verlassen, folgen Sie dem Pontweg Richtung de Koog (N501). Im Ort angekommen sehen Sie die Anlage “De Strandplevier” an der rechten Seite. Nach der Anmeldung können Sie Ihr Auto unterhalb der Anlage parken.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Texel kommen, so nehmen Sie nach Verlassen der Fähre den Texelhopper. Dieser Bus fährt nach De Koog und hält direkt vor der Anlage (Haltestelle 34 Dorpsstraat).

Der Fahrschein vom Fährhafen nach De Koog kostet € 3,- pro Person.

Weitere Informationen über den Texelhopper finden Sie unter: www.texelhopper.nl

De Koog

De Koog ist der Badeort auf Texel. Dort finden Sie alles, was Sie für einen idealen Strandurlaub brauchen: einen wunderschönen Sandstrand mit schönen Pavillons für Essen und Getränke, einen Kiosk mit Standzubehör, und außerdem die Möglichkeit, einen Windschirm, Liegestuhl oder sogar ein Strandhäuschen zu mieten. In der gemütlichen Ortsmitte von De Koog finden Sie verschiedene erstklassige Restaurants mit einer hervorragenden Speisekarte.

Texel

Die Landschaft auf Texel ist abwechslungsreich und vielfältig. Außer Poldern, breiten Sandstränden, Dünen und Grasland findet man dort auch Heidegebiete, Wald und Schorren. In der Nähe des Orts Den Hoorn im Süden der Insel blühen im Mai große Tulpenfelder.

Ein ganz besonderes Naturgebiet ist „De Slufter“. Dieses Gebiet zwischen der breiten Dünenkette an der Nordwestseite der Insel ist voller Priele und Kanäle, da es in offener Verbindung zur Nordsee steht. Es entstand nach dem Bau des ‘Zanddijk’ (Sanddeich) zwischen dem alten Texel und der früheren Insel Eyerland im Jahre 1629 sowie mehreren misslungenen Versuchen, die westlich davon gelegene Dünenreihe zu schließen. Bei Flut läuft ein Teil des Gebietes unter Wasser, bei Ebbe läuft das Wasser durch die Kanäle wieder zurück ins Meer. Dies hat zur Schlammablagerung und zur Versalzung des Bodens geführt, an die sich die Vegetation anpassen musste. Westlich von De Slufter liegt der Eijerlandse Polder, dazwischen der Zanddijk.

Das gesamte Dünengebiet von Texel, von „De Hors“ bis zum Leuchtturm bildet den Nationalpark „Duinen van Texel“ (Dünen von Texel).

Flora und Fauna

Texel ist ein wahres Paradies für Vogelliebhaber. An manchen Tagen kann ein erfahrener Vogelfreund bis zu 100 verschiedene Arten beobachten. Im Frühling brüten vor allem in den Dünengebieten ca. 80 verschiedene Vogelarten. Insgesamt wurden aber schon ca. 300 Vogelarten auf Texel beobachtet! De Muy, ein Dünengebiet zwischen De Koog und De Slufter, ist ein Schutzgebiet, dort befindet sich der Brutplatz der ältesten Löffelreiher-Kolonie in den Niederlanden. Andere auffällige Vogelarten auf Texel sind die Zwergseeschwalbe und die Feldeule. Auch die Silbermöwe kommt in großer Anzahl vor.